Fischarten

Welche Raubfischarten sind eigentlich beim Angeln im Peenestrom, im Bodden und in der Ostsee anzutreffen und wie sehen sie aus? Für diese und andere Fragen, haben wir für Sie ein Lexikon der von uns beangelten Fischarten zusammengestellt. Hier finden Sie von Barsch bis Zander, eine Einführung zu jedem Fisch. Viel Spaß beim stöbern!

Hecht (Esox Lucius)

Der Hecht ist nach dem Wels der größte Süßwasserräuber Europas und kann in Extremfällen bis 150 cm lang werden.

» Details

Zander (Sander Lucioperca)

Mit einer maximalen Länge von etwa 130 cm, ist der Zander der größte Vertreter unter den Barschartigen Süßwasserfischen Deutschlands.

» Details

Flussbarsch (Perca Fluviatilis)

Der Flussbarsch ist in nahezu allen Gegenden Europas beheimatet und kann in Ausnahmefällen bis zu 70 cm lang werden.

» Details

Lachs (Salmo Salar)

Der König unter den Ostseefischen ist der Atlantische Lachs. Ausgewachsene Exemplare können es auf eine Länge von bis zu 150 cm bringen.

» Details

Meerforelle (Salomo Trutta Trutta)

Fische bis über einen Meter werden jede Saison gefangen und zeichnen sich durch einen bulligen Körperbau aus.

» Details

Dorsch (Gadus Morhua)

Für große Dorsche zum Gelben Riff oder gar nach Norwegen? Das können Sie sich sparen.

» Details

Hering (Clupea Harengus)

Anfang April beginnt die Heringssaison und dann ist fast ganz Rügen auf den Beinen um den ehemaligen "Armeleutefisch" zu fangen.

» Details

Hornhecht (Belone Belone)

Der Hornhecht, auch Hornfisch genannt, ist ein in der Ostsee vor allem in den Sommermonaten anzutreffender Gast.

» Details