Gäste berichten - Erfahrungsberichte

Trolling-Oper vor Kap Arkona - Lachsangeln auf Rügen  

Schon im Dezember gärte in uns der Gedanke, nach Rügen zum Lachstrolling zu fahren. Die Berichte und Bilder in Magazinen, im Internet und in den Foren weckten mit voller Wucht die Leidenschaft zu diesem Wagnis. Zugegeben - 1200 km in eine Richtung von Österreich bis Rügen - wohl kein Tagesausflug … aber dieser wunderschöne Silberling - die Urästhetik eines Fisches … er hatte es uns angetan! "Ja, lass es uns tun!", Fredi und ich hatten die Entscheidung getroffen - Punkt und Rufzeichen - unwiderufbar - Basta!!

Die Monate bis zu den Osterferien 2011 waren die längsten in meinem Leben - der kleine Junge im Zweifel und zugleicher Vorfreude vor seinem ersten Date - aber ich konnte diesen emotionalen Wirbel wenigstens mit meinem Leidensgenossen, Fredi, teilen … unsere Frauen und Kinder schüttelten während dieser Zeit sehr oft mitleidsvoll, mit einem leichten Lächeln, den Kopf … so große Jungs, und was für Kinder!
Was, wenn schlechtes Wetter? … was, wenn zu starker Wind? … welchen Troller sollen wir buchen? … werden die Fische überhaupt da sein? … Teufel, so viele Fragezeichen! Nach der Buchung bei "Baltic Fishing" war dann alles endgültig - es gab kein Zurück mehr - alles andere lag nun in den Händen der Götter! ...

Gesamten Bericht lesen (PDF)